Injektions- und Infusionsmittel

Injektions- und Infusionsmittel

e) Injektions- und Infusionsmittel
verordnungsfähig:

Für die Anwendung durch den
Vertragsarzt sind als Sprechstundenbedarf
in wirtschaftlichen
Mengen zulässig:
Injektions- und Infusionsmittel

a) bei Serienbehandlungen:

Wirtschaftliche Großpackungen
(auch Durchstechflaschen)
zur Serienbehandlung
von mehr als einem
Berechtigten

b) bei Notfällen und akuten
Schmerz- und Erregungszuständen

(soweit geeignet
auch orale und rektale Darreichungsformen)

c) zur Geburtshilfe