Mittel zur Diagnostik und Therapie

Mittel zur Diagnostik und Therapie

b) Mittel zur Diagnostik und Therapie *

verordnungsfähig:

Abdruckmittel (Gips oder andere Werkstoffe)
Allergologisches Testmaterial
nach Nr. 340, 342 BMÄ, E-GO
‘96
Blutentnahmesysteme für den therapeutischen
Aderlaß gemäß Nr.
285 BMÄ, E-GO ‘96
Dreiecktücher
Einmalbiopsienadeln
Einmal-Drainage-Sauggeräte
für
ambulante Operationen einschließlich
Zubehör, z.B. Drainageschläuche,
Wechselflaschen,
Sekretstopper
Holzmundspartel
Einmalhautstanzen
Einmalinfusionsbestecke (HIMI)
Einmalinfusionskatheter (HIMI)
Einmalinfusionsnadeln (HIMI)
Einmalklysmen
Einmalperfusionsbestecke, soweit für Infusionszwecke benutzt (HIMI)
Einmalpunktionsbestecke zur
Pleura- und Aszitespunktion
Fertigpackungen, Gelpackungen
(mehrfach verwendbar) und
Gase zur Thermotherapie
nach Nr.
530, 535 BMÄ, E-GO ‘96

* Für diagnostische und therapeutische Hilfsmittel (Kennzeichnung: HIMI),
die der Patient zur weiteren Verwendung behält, oder die mit einer einmaligen
Verwendung verbraucht sind, ist die Verordnung nur im zeitlich begrenzten
Anschluß an diagnostische oder therapeutische Eingriffe möglich.

Kathetergleitmittel, auch solche
mit Zusatz eines Anästhetikums
und/oder eines Antibiotikums
Kohlensäure zur Kryotherapie,
einschließlich evtl. Kosten für die
Gasflaschenmiete und die Anlieferung
Reagenzien und vorgefertigte Reagenzträgerfür die einfache qualitativeHarnuntersuchung auf Eiweißund/oder Zucker (ggf.einschl. Kontrolle auf Ascorbinsäure)sowie zur Bestimmungdes pH-Wertes
medizinischer Sauerstoff, einschließlich
evtl. Kosten für die
Gasflaschenmiete und die Anlieferung
Stickstoff zur Kryotherapie, einschließlich
evtl. Kosten für die
Gasflaschenmiete und die Anlieferung
Stimulations- und Suppressionstest:
Kosten für zu applizierende
Substanzen
Swan-Ganz-Katheter zur Durchführung
von Leistungen nach Nrn.
635, 636 BMÄ, E-GO`96
Urinauffangbeutel für Kinder(HIMI)
Injizierbare vasoaktive Testsubstanzen
zur Diagnostik der erektilen
Dysfunktion auch in Verbindung
mit Nr. 1746 BMÄ, E-GO
’96 (ausschließlich verordnungsfähig
im Fachgebiet Urologie!)
Wasser nur als Lösungs- oder
Verdünnungsmittel für Arzneimittel
(je nach Wirtschaftlichkeitsgebot
Fertigprodukt oder rezepturmäßig
hergestelltes Aqua
destillata)